Umweltplakette in Bayern

Bereits 2008 wurden erstmals in den Städten Berlin, Köln und Hannover Umweltzonen eingerichtet. Mittlerweile gibt es jedoch zahlreiche weitere Städte in Deutschland, in denen nur Fahrzeuge mit einer entsprechenden Umweltplakette erlaubt sind. Was Bayern betrifft, so gibt es Umweltzonen derzeit in den Städten München, Augsburg und Neu-Ulm. Alle betreffenden Bereiche müssen hier mit einem speziellen Verkehrszeichen als Umweltzone gekennzeichnet werden. Ein weiteres Zusatzzeichen gibt Auskunft darüber, welche Fahrzeuge in der jeweiligen Umweltzone zugelassen sind. Wer mit seinem Fahrzeug ohne eine entsprechende Plakette in einer Umweltzone angetroffen wird, der bezahlt hierfür ein Bußgeld in Höhe von 40 Euro und dazu gibt es noch einen Punkt in der Verkehrssünderkartei in Flensburg. Aus diesem Grund sollten sich Autofahrer rechtzeitig über die bestehenden Umweltzonen informieren und eine entsprechende Umweltplakette schnell auch besorgen. Danke der großen Community wird diese zumeist innerhalb kürzester Zeit beantwortet. Dazu gibt es hier stets auch eine Vielzahl weiterer nützlicher Informationen rund um das Thema Umwelt.

Welche Plakette für welches Fahrzeug

Maßgeblich für den Erhalt einer Umweltplakette ist die Schadstoffklasse eines Fahrzeugs. Diese lässt sich schnell durch einen Blick in den Fahrzeugschein bzw. die Zulassungsbescheinigung Teil I ermitteln. Entscheidend für die Einstufung sind die zwei letzten Ziffern der Emissionsschlüsselnummer. Anhand einer Zuordnungstabelle lässt sich genau Ablesen ob das Fahrzeug eine rote, gelbe oder grüne Umweltplakette erhält. Die benötigte Tabelle findet sich ebenfalls im Internet.

Aktuell dürfen noch Fahrzeuge mit einer grünen und einer gelben Plakette in die bayrischen Umweltzonen fahren. Allerdings sind in Augsburg und München ab Oktober 2012 lediglich noch Fahrzeuge mit einer grünen Plakette zugelassen.

Autofahrer der betroffenen Städte können die Plakette direkt online bei ihrer Stadtverwaltung bestellen. Alle anderen Autofahrer erhalten diese beim zuständigen Landratsamt. Auch hier ist eine Bestellung problemlos über das Internet möglich. Die Regelung gilt übrigens auch für ausländische Touristen. Wer privat oder geschäftlich mit seinem Auto nach München, Augsburg oder Neu-Ulm fahren möchte, der sollte sich also frühzeitig eine Plakette besorgen. Dies gilt besonders bei der Anreise am Wochenende, da die zuständigen Ämter dann geschlossen haben.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *