Sparen für Modernisierungen oder in Sofortmaßnahmen investieren?

Wer ein eigenes Haus besitzt, wird immer wieder mit dem Thema Modernisierung konfrontiert. Dies betrifft in erster Linie Maßnahmen zur Einsparung von Energie wie etwa eine bessere Wärmedämmung, der Installation innovativer Heizsysteme oder die Stromgewinnung mittels einer Solaranlage. Diese Maßnahmen stellen einerseits in der Regel eine Investition von mehreren Tausend Euro dar. Andererseits sind sie meistens die einzige Möglichkeit, den ständig steigenden Preisen für Energie gegenzusteuern, auch im Hinblick auf den Schutz der Umwelt.

Abhängig von Umfang und Dringlichkeit der Maßnahme

Handelt es sich um eine große Modernisierung, lohnt sich oftmals die Aufnahme eines Sparplans. Viele Internet-Banken bieten beispielsweise Festgeld mit unterschiedlichen Laufzeiten und Zinssätzen an. Oftmals bieten die Banken und Sparkassen Kredite für Modernisierungen zu besonders günstigen Konditionen an. Und wenn es um die Einsparung von Energie geht, gibt es mitunter vom Staat auch Fördermittel.

Vor Beginn der Arbeiten ist jedoch eine genaue Aufnahme des Istzustandes durch einen erfahrenen und unabhängigen Energieberater erforderlich, um den Umfang der Maßnahmen sowie die voraussichtlichen Kosten auszuloten. Wärmeverluste am Haus lassen sich mittels einer Wärmebildkamera ausfindig machen. Bei größeren Mängeln wie etwa undichte Fenster oder schlechte Wärmedämmung lohnt sich die Investition in eine Sofortmaßnahme, denn meistens werden die Kosten bereits nach kurzer Zeit durch die Einsparungen wieder wettgemacht. Gleiches gilt auch, wenn beispielsweise ein alter energiefressender Heizkessel durch eine neue energiesparende Heizanlage ersetzt werden muss.

Ein Hinauszögern der Maßnahme oder gar eine provisorische Reparatur kommt daher häufig schon aus Kostengründen nicht mehr infrage. Durch eine professionelle Wärmedämmung, gepaart mit der Nutzung erneuerbarer Energien lässt sich eine jährliche Einsparung im vierstelligen Zahlenbereich erzielen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *