Sowohl bei Arbeits- wie auch bei Privatfahrten mit dem LKW auf die Umwelt achten

Das Ökosystem der Erde hat die Grenzen seiner Belastbarkeit erreicht und jeder einzelne Mensch muss sich Gedanken um die Umwelt machen. Neben Produktionsstätten sind unsere Fahrzeuge mitverantwortlich für den zu hohen CO2-Ausstoß und sowohl privat wie auch im Job kann man durch Verantwortungsbewusstsein die Umwelt schonen. Wirtschaftliches Fahren mit dem richtigen Gang und einer vorrausschauenden Fahrweise ist kein Verhalten, das sich ein- und ausschalten lässt, sondern wird schnell zu einem Automatismus. Wer seit Jahren am Steuer sitzt und sein Fahrverhalten nach ökologischen Gesichtspunkten anpassen möchte sollte daher das liebe Geld als Motivator nutzen.

Auch Spargedanken helfen der Umwelt

Die wenigsten LKW-Fahrer denken aus Nächstenliebe an die Umwelt. Sie lassen sich eher von Einsparmöglichkeiten überzeugen und so funktioniert umweltbewusstes Verhalten wie so vieles über den Geldbeutel. Wer sich nur ein paar Minuten Zeit nimmt und ausrechnet wie viel Sprit auf 100 Kilometern durch vorausschauendes Fahren und rechtzeitiges Schalten eingespart werden kann, wird bei den jetzigen Spritpreisen garantiert umweltbewusst fahren wollen. Täglich sieht man auf den Straßen privat genutzte LKW`s, die für Umzüge oder andere Transporte eingesetzt werden und jeder Fahrer könnte seine Kosten für diese Fahrten spürbar senken.

Zusätzlicher Kosten- und Spargedanke: Unnötiges Gewicht kann ausgeladen werden und frühzeitiges Schalten in den nächsthöheren Gang schont ebenfalls den Geldbeutel. Das sind nur zwei Möglichkeiten um Spritkosten zu sparen und auch der Verkehrsfunk kann die Kosten für Fahrten mit dem Lastwagen senken. Staus lassen sich so umfahren, was neben Spritkosten auch Nerven spart. Eine gut geplante Route, die auf Überlandstrecken beruht, sorgt zusätzlich für ein schnelles Vorankommen, denn die Kreuzungen und Ampeln auf den oft vermeintlich kürzeren Strecken durch die Stadt erhöhen die Spritkosten meist unnötig.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *