Ökonomische Nachhaltigkeit

Das Ziel der ökonomischen Nachhaltigkeit liegt darin ein Wirtschaftssystem zu formen, das auf Dauer funktionstüchtig ist. Ein hoher Beschäftigungsgrad, Preisstabilität und außenwirtschaftliches Gleichgewicht gelten als die drei Grundziele, die für dieses dauerhafte System erreicht werden müssen. Natürlich lässt sich ökonomische Nachhaltigkeit nur durch das Erreichen kleiner Teilziele realisieren, denn nur viele kleine und große Entscheidungen führen zusammen zu diesem großen Ziel.

Nachhaltiges Wirtschaften beinhaltet dabei aber auch verschiedene soziale und ökologische Aspekte und man ist sich einig, dass die große Aufgabe der Nachhaltigkeit nur erreicht werden kann, wenn alle Teilbereiche gleichermaßen weiterentwickelt und vorangetrieben werden. Zurzeit geht die Wirtschaftswissenschaft noch davon aus, dass die Natur ein Produktionsfaktor wie alle anderen ist und Ressourcen keine große Rolle spielen, solange für sie Ersatzgüter gefunden werden können. Diese Wirtschaftsform nennt man auch Neoklassik. Sie stellt gleichzeitig auch das größte Problem für die ökonomische Nachhaltigkeit dar, denn ein Umdenken ist in der Praxis oft nur schwer zu erreichen.

Die wirtschaftlichen Denkweisen der Industrieländer, die den schnellen Abbau von Ressourcen beinhalten, lassen sich nur langsam aus den Köpfen vertreiben und solange hier kein echter Umdenkprozess einsetzt, werden Preisstabilität, wirtschaftliches Gleichgewicht und ein hoher Beschäftigungsgrad nicht zu erreichen sein. Da der Umwelt kein konkreter Sachwert zugewiesen werden kann und erst in der Gesellschaft fest verankert werden muss, dass natürliche Ressourcen und Umwelt unersetzbar sind, gilt hierzulande noch häufig der Spruch: „ Nach mir die Sintflut!“ Erst wenn die Gesellschaft als Ganzes begreift, dass die Erde nicht von den Eltern vererbt wurde, sondern von den Kindern geliehen wird, kann ein echte Umdenken einsetzen. Daran arbeiten verschiedene Projekte und auch die Politik versucht ein Umdenken zu fördern. Förderungen für Ökohäuser, Steuererleichterungen für das Einsparen von Energie und viele weitere Ansätze sollen zusammenwirken, damit ökonomische Nachhaltigkeit nicht als Bremse, sondern als Chance für uns und nachfolgende Generationen gesehen wird.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *